Wetteraussichten:
 
 
 
 
Schriftgröße:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Peenestadt Neukalen Vernetzt
 
Suchfunktion:
 
 
 
Newsletter:
 
 
Teilen auf Facebook
 

Katholische Kirche Neukalen

Die katholische Kirche

   Die Kirche "Maria Königin" gehört zur katholischen Pfarrgemeinde St. Petrus Teterow.

   1992 erfolgte der Bau eines neuen Pfarrhauses und des Gemeindesaals. Am 18. September fand die Grundsteinlegung für die neue Kirche statt. Die Kirchweihe vollzog Herr Weihbischof Norbert Werbs aus Schwerin am 30. April 1994. Die Kirche hat ca. 125 Sitzplätze.

   Mit Pfarrer Manfred Sturm erfolgte 2001 für die Gläubigen in Neukalen und Dargun die Zusammenlegung zum Gemeindeverbund mit Teterow und Raden, die heutige Sankt Petrusgemeinde.

 

  

   Priester in Neukalen:

1950 - 1958: Bahlmann, P. Johannes SM

1958 - 1979: Kosch, Franz-Xaver

1979 - 1990: Porath, Peter

1990 - 2001: Schmidt, Rainer

seit 2001:     Sturm, Manfred

 

   Den ständig aktualisierten Gottesdienstplan können Sie auf folgendem Link einsehen:

http://www.sankt-petrus.de/gottesdienstplan/index.htm

 

 

   Geschichtliches:


  Am 15.6.1930 um 10.45 Uhr wurde der erste katholische Gottesdienst nach der Reformation in Neukalen in der städtischen Turnhalle durchgeführt vom Pfarrer Albert Groß vom katholischen Pfarramt Teterow.

 

 

   Diese Bilder zum Bau der Kirche "Maria Königin" stammen aus der Internetseite der Kirchgemeinde www.sankt-petrus.de

 

 

Altes katholisches Altenheim

 

Altes katholisches Altenheim

 

 

Grundsteinlegung 1993

 

Grundsteinlegung 1993

 

 

Neubau Kirche und Pfarrhaus

 

Neubau Kirche und Pfarrhaus

 

 

Kirchweihe Maria Königin 1994

 

Kirchweihe "Maria Königin" 1994

 

 

Kirche Maria Königin 1994

 

Kirche "Maria Königin" 1994

 

 

Altar in der Kirche Maria Königin

 

Altar in der Kirche "Maria Königin"

 

 

   Die folgenden Beiträge können aufgerufen werden:

 

Die geistlichen Personen in Neukalen bis zur Reformation


Aktuelle Meldungen

70.Geburtstag der katholischen Gemeinde

(10.06.2020)

Hallo Freunde!
Der 70.Geburtstag der katholischen Gemeinde
Die katholische Kirche hatte sich in Neukalen über gut 400 Jahre ziemlich rar gemacht. Nach der Reformation war die lutherische Kirche die absolute Nummer eins in Glaubenssache. Aber das ist nicht unser Anliegen. Wir sind für die geschichtlichen Sachen zuständig.
Am 15.6.1930 um 10.45 Uhr wurde der erste katholische Gottesdienst nach der Reformation in Neukalen in der städtischen Turnhalle durchgeführt. Diesen hielt Pfarrer Albert Groß vom katholischen Pfarramt Teterow ab. Das hatte seinen Grund in dem Zuzug vieler Menschen aus dem Rheinland. Das ging so einige Zeit, dann kam die Nazizeit. Erst 1950, genau Anfang Juni kehrte katholisches Leben nach Neukalen zurück. Diesmal blieb es von Dauer. Viele Flüchtlinge aus den Ostgebieten wollten Ihren Glauben leben, ca. 900 waren es im Neukalener Umland. Auf dem Areal einer alten Gaststätte wurde ein katholisches Altersheim untergebracht. Das hatte den Grund, dass man dadurch die Kaufgenehmigung für das Haus bekam. Nur eine reine Kirche wollten die Staatsoberen damals nicht. 4 Ordensschwestern (die waren zum 60. sogar vor Ort) versorgten die ca. 14 Pflegefälle. Dazu kam dann die Seelsorgestelle, die durch einen festen Pastor besetzt wurde. Der erste war Johannes Bahlmann (1950-1958). Ihm folgten:
1958 - 1979: Kosch, Franz-Xaver
1979 - 1990: Porath, Peter
1990 - 2001: Schmidt, Rainer
seit 2001: Sturm, Manfred
Gottesdienste fanden auf der alten Kegelbahn bzw. im ehemaligen Gastraum statt. Im September 1994 wurde der Grundstein für die neue Kirche gelegt, Anfang Mai 1994 wurde sie eingeweiht (wir hatten berichtet).
Wir feiern also 70 Jahre katholische Gemeinde in Neukalen und gratulieren recht herzlich.

Presse Heinz

Foto zur Meldung: 70.Geburtstag der katholischen Gemeinde
Foto: 70.Geburtstag der katholischen Gemeinde