Wetteraussichten:
 
 
 
 
Schriftgröße:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Peenestadt Neukalen Vernetzt
 
Suchfunktion:
 
 
 
Newsletter:
 
 
Teilen auf Facebook
 
Was geschah im Jahre 2001 in Neukalen?

 

 

   2. Januar:

   Nach der Sanierung des Hauses Markt 5 eröffnet der Arzt Wolfgang Tietz hier seine Arztpraxis.

 

   5. Januar:

   Neujahrspokalschießen der Schützenzunft im Bürgerhaus.

 

   6./7. Januar: 

   Traditionelle Jahresschau des Rassegeflügelzuchtvereins. Im Spartenheim des Vereins in der ehemaligen Brüterei in der Straße der Freundschaft sind etwa 400 Gänse, Enten, Hühner und Tauben ausgestellt.

 

   10. Januar:

   Bauabnahme des für 3,6 Millionen Mark sanierten Rathauses.

 

   13. Januar:

   Das Unternehmens “Voß-Moden” (Inhaber Willi Voß) begeht sein 20-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsfeier, auf welcher rund 230 Gratulanten im Bürgerhaus anwesend sind.

 

   19. Januar:

   In der Nacht werden sechs Personen festgenommen, die in Verdacht stehen mit Ecstasy - Tabletten gehandelt zu haben.

 

   25. Januar:

   Auf frischer Tat ertappt die Polizei einen Einbrecher, der drei Bungalows am Warsower Weg ausräumen will. Das Tatfahrzeug mit dem Diebesgut wird sichergestellt, der Dieb kann flüchten.

 

   7. Februar:

   Einbruch in einen Bootsschuppen, Schaden 600 Mark.

 

   9. Februar:

   Feierliche Einweihung des Rathauses nach 17monatiger Sanierung: ab 10 Uhr Empfang für geladene Gäste, ab 13 Uhr Möglichkeit zur Besichtigung der Räume im modernisierten Rathaus.

 

   16. Februar:

   Start für das Projekt “Lustgarten Mecklenburg” auf dem Kunstgut in Schorrentin. Im Rahmen dieses in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Planungsverband “Mecklenburgische Seenplatte” entstandenen Projektes soll in Schorrentin unter Mitwirkung von Künstlern eine Erlebniswelt entstehen, in der sich Natur und Kunst zu einem Gesamterlebnis verbinden und Urlaub für die Sinne verspricht.

 

   17. Februar:

   Auf der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr legt Wehrführer Henrik Flotow Rechenschaft über das vergangene Jahr ab. Im Jahre 2000 mußte die Wehr zu 24 Einsätzen ausrücken. Heinz Neumann kann auf eine 50 Jahre währende Mitgliedschaft zurückblicken. Zum Oberfeuerwehrmann werden berufen: Lutz Gleisner, Ronny Herbst und Lars Fälchle. Aus der Jugendwehr werden Paul Hall und Martin Kaiser in den aktiven Feuerwehrdienst aufgenommen.

 

   22. Februar:

   Erste Tagung der Neukalener Stadtvertreter im frisch sanierten Rathaussaal. Dem gebildeten Sonderausschuß zur Vorbereitung einer möglichen Gemeindefusion oder Verwaltungsgemeinschaft mit umliegenden Städten oder Ämtern gehören an: Günter Plagens, Ilona Rettig, Manfred Specht, Klaus Kohls, Rico Zoschke und Hans-Joachim Köppen. Die Stadt Neukalen verliert wegen der zu geringen Einwohnerzahl spätestens 2004 ihren Status als amtsfreie Stadt.

 

   25. Februar:

   Mit einem bunten Programm auf dem Marktplatz und dem traditionellen Umzug durch die Stadt beginnt der 43. Karneval in Neukalen. Das Prinzenpaar Eike und Klaus Schelän regiert drei tolle Tage bis zum Aschermittwoch unter dem Motto „Sandmanngeschichten“.

   Büttenredner Lorenz Neumann macht sich unter anderem Gedanken über die Zukunft des Rathauses: „Wird es verkauft oder zieht ein neuer Bürgermeister ein, vielleicht wird´s betreutes Wohnen oder ein Altersheim.“

 

   1. März:

   Jörg Zingelmann eröffnet am Salemer Weg 1b einen Betrieb für Bauklempnerei und setzt damit in vierter Generation die von Fritz Zingelmann im Jahre 1898 begründete Handwerkertradition fort.

 

   3. März:

   Ein betrunkener LKW – Fahrer aus dem Land Brandenburg sorgt für  Aufregung, indem er mehrere Runden durch Neukalen dreht und schließlich am Schäferteich mit 1,56 Promille von der Polizei gestellt werden kann.

 

   9. März:

   Jahreshauptversammlung des Anglervereins.

 

   23. März:

   Die Schützenzunft veranstaltet ein Schießen um den Pokal des Bürgermeisters im Bürgerhaus.

 

   24. März:

   Gegen 6 Uhr morgens kommt es auf dem Markt zu einem brutalen Überfall auf einen Taxifahrer, der schwere Verletzungen erleidet.

 

   15. April:

   Gegen 18 Uhr wird neben dem Sportplatz am Gartsbruch ein Osterfeuer entzündet.

 

   20. April:

   Bürgermeister Günter Plagens, Appens Bürgervorsteher Walter Pein, Hans Lüdemann vom Bauhof Neukalen, Appens Bürgermeister Detlev Brüggemann sowie Stadtvertretervorsteher Manfred Specht pflanzen im Denkmalspark an der Peene zwei Bergahorne. Diese beiden Bäumchen sind ein Geschenk der Partnergemeinde Appen.

   Einer Frau, welche auf dem Friedhof  die Gräber Angehöriger pflegte, wird das Fahrrad entwendet.

 

   21. April:

   Ein PKW – Fahrer fährt ein Verkehrszeichen und einen Schaukasten um. Er wird in Gülitz ohne Führerschein, aber mit 1,73 Promille gestellt.

 

   23. Mai:

   Auf der Einwohnerversammlung um 19.30 Uhr im Versammlungsraum des Rathauses sollen Tourismusvorhaben, wie die weitere Nutzung der Ziegelei, der geplante Draisineneinsatz auf der stillgelegten Bahnstrecke sowie der beabsichtigte Bau weiterer Bootsliegeplätze zur Sprache kommen. Es ist nur eine Einwohnerin anwesend.

 

   26. Mai:

   Der TuS führt sein drittes Familiensportfest auf dem Sportplatz am Gartsbruch durch. Mehr als hundert Aktive beteiligen sich an den Wettkämpfen.

   Auf dem Weg nach Salem stürzt ein Motorradfahrer und muß mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

   1. Juni:

   Karl – Friedrich Beutz und Rainer Brusch nehmen ihren Dienst als Stadtwächter auf. Sie sollen auch in den Ortsteilen Warsow, Schorrentin, Schlakendorf und Karnitz auf Ordnung und Sicherheit achten.

   In Neukalen und den Ortsteilen leben 2412 Einwohner, davon sind 670 jünger als 25 Jahre und 580 älter als 60 Jahre. Im Dezember 1996 zählte Neukalen mit den Ortsteilen  2496 Einwohner. Seit der Wende sind 330 Personen gestorben, und es gab 135 Geburten.

   In Neukalen sind 30 Leute über ABM und eine Person im Rahmen einer SAM beschäftigt.

 

   16. Juni:

   Mit einem Schuß aus der Vereinskanone auf dem Markt beginnt der diesjährige Königschuß. Nach dem Ausmarsch zum Gartsbruch gibt es dort viele Veranstaltungen. Höhepunkt ist der Auftritt des Sängers Willi Freibier. Mehr als 250 Besucher lassen sich trotz des schlechten Wetters die Stimmung nicht verderben. Am Abend wird Heiko Masuck als neuer Schützenkönig proklamiert.

 

   24. Juni:

   Ein Traktor und ein Pkw kommen sich in der Straße der Freundschaft in die Quere und kollidieren seitlich, Schaden: 2000 Mark.

 

   27. Juni:

   Vom Norddeutschen Fernsehen werden am Hafen zwei Fernsehbeiträge aufgezeichnet: „Schaubuden – Show – Hits“ (Ausstrahlung am 28. September) und „Schaubuden – Sommertanzparty“ (Ausstrahlung am 31. August).

 

   28. Juni:

   Julia Westlake und Carlo von Tiedemann moderieren am Hafen die Fernsehsendung von N 3  „Sommer – Schaubude“ (Ausstrahlung am 6.Juli). Als Gäste treten auf: Modedesignerin Sabine Grundmann aus Demmin, Friederike Antony, die ihr Kunstgut in Schorrentin vorstellt, Bundestagsmitglied Reinhold Hemker und „Big – Brother“ – Star Alex Jolig. Bürgermeister Günter Plagens gibt Auskünfte zu Neukalen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Puhdys, die Scheunenrocker sowie Petra Zieger.

 

   3. Juli:

   Irmtraud Schufft, Kämmerin seit dem 1.11.1990 und 1. Stellvertreterin des Bürgermeisters, wird abberufen.

   Gründung eines Vereins, der sich mit der künftigen Nutzung des Ziegeleigeländes und der darauf befindlichen Gebäude befassen soll. Vorsitzender des Fördervereins ist Bürgermeister Günter Plagens. Die Stadt ist Eigentümerin der Ziegelei.

   Das städtische Haus Wasserstraße 2 wird nach einer umfangreichen Rekonstruktion für etwa 200 000 Mark bezugsfertig.

   Als Nachfolger der bisherigen Kämmerin Irmtraud Schufft tritt Ulrich Dömer seinen Dienst als Kämmerer an.

 

   31. Juli:

   Beginn von umfangreichen Tiefbauarbeiten im Bereich des Forsthofes und der Amtsstraße. Es erfolgt eine Erneuerung der Trinkwasser- sowie Abwasser- und Regenwasserleitungen.

 

   1. August:

   Drei ABM – Kräfte beginnen mit ersten Sicherungs- und Aufräumungsarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei.

 

   3. August:

   In der Nacht brennt ein in der Lutherstraße abgestellter Pkw aus. Als Ursache ermittelt die Kriminalpolizei Brandstiftung.

 

   11. August:

   Die Jugendfeuerwehr (20 Mitglieder) feiert ihr fünfjähriges Bestehen mit einem abwechslungsreichen Programm auf dem Parkplatz der Diskothek Erlebniswelt am Salemer Weg.

 

   21. August:

   Ein Bagger beginnt den Peenekanal von Hindernissen in der Fahrrinne zu beräumen.

 

   2. September:

   Die evangelische Kindertagesstätte „Bunte Arche“ feiert das hundertjährige Bestehen dieser Einrichtung mit einstigen Mitarbeitern und vielen anderen Gästen. Um 10 Uhr findet ein Familiengottesdienst statt, ab 12 Uhr gibt es ein gemeinsames Mittagessen und am Nachmittag Spiel, Spaß und eine große Kaffeetafel.

 

   15./16. September:

   Stadtvertretervorsteher Manfred Specht eröffnet in seinem Haus Straße der Freundschaft 24 „Specht´s Café“.

   Fest der Goldenen Konfirmation in Schorrentin. Eingeladen sind alle, die in den Jahren 1949, 1950 oder 1951 in Schorrentin ihre Konfirmation erhalten haben.

 

   26. September:

   Eine Abordnung der Feuerwehr gratuliert dem Ehrenmitglied Ilse Pagels zum 70. Geburtstag. Ilse Pagels hatte, gemeinsam mit 13 weiteren Frauen, am 25. September 1962 eine Frauengruppe zum vorbeugenden Brandschutz innerhalb der Wehr gegründet.

 

   1.Oktober:

   Bei Abrissarbeiten in der Ringstraße stürzt der Hausgiebel ein, wobei Andreas Seiler schwer verletzt wird.

 

   3.Oktober:

   Der Sportverein TuS führt anlässlich des Tages der Deutschen Einheit ein Straßenfußballturnier durch, an welchem sich etwa 80 Sportfreunde beteiligen. Sieger des Tages wird die Mannschaft vom Gartshof.

 

   12. Oktober:

   Generalversammlung der 117 Mitglieder zählenden Schützenzunft im Bürgerhaus. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des Vorstandes. Andreas Ulbricht stellt eine Chronik der Schützenzunft von 1689 bis 1939 vor.

   Pastor Rainer Schmidt von der römisch-katholischen Gemeinde und auch Pastor Martin Kühn von der evangelisch-lutherischen Gemeinde werden offiziell aus ihren Ämtern verabschiedet.

 

   27. Oktober:

   Vier Nächte lang wird an der Neukalener Tankstelle TcN (Inhaber: Lutz Bode) ein Gangsterfilm gedreht.

 

   6. November:

   Zum Tag des Ehrenamtes werden im großen Saal der Demminer Kreisverwaltung Vera Werner und Helene Alward ausgezeichnet, die sich in ihrer Freizeit um die Betreuung von Senioren im Altentreff der Volkssolidarität im einstigen Stadtambulatorium kümmern.

 

   11. November:

   Um 11.11 Uhr beginnt auf dem Marktplatz die Karnevalssaison mit einem lustigen Programm unter dem Motto: „Wer feiert denn schon gern allein, wir laden uns die Weltstars ein“. Büttenredner Lorenz Neumann nimmt unter anderem die geplante Verwaltungsfusion zwischen Neukalen, Malchin und dem Amt Malchin auf´s Korn. Anschließend gibt es eine Party im Bürgerhaus.

 

   18. November:

   Stadtvertretervorsteher Manfred Specht spricht zum Volkstrauertag ehrende Worte des Gedenkens am Denkmal im Stadtpark an der Peene.

 

   1. Dezember:

   Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Matgendorf und Groß Wüstenfelde wird der Neukalener Unternehmer Karl – Heinz Wolff tödlich verletzt. Bürgermeister Günter Plagens kommt mit Arm- und Rippenbruch in´s Krankenhaus.

 

   8. Dezember:

   Die Diskothek „Erlebniswelt“ feiert ihr 25jähriges Bestehen.

 

   14. Dezember:

   Bauabnahme für das Renaturierungsprojekt „Neuregulierung des hydrologischen Systems Polder Neukalener Moorwiesen“. Seit Anfang Oktober wurde für 131 000 Mark ein etwa 130 Hektar umfassendes Wiesengebiet am Kummerower See möglichst weitgehend wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

 

   15. Dezember:

   Der Reiterhof Warsow veranstaltet eine Pferdeleistungsschau mit einem Weihnachtsmarkt. Als besonderen Höhepunkt zeigen die kleinsten Kinder der Reitervereine Warsow und Teschow auf ihren Ponys das Märchen „Schneewittchen“.

 

   16. Dezember:

   Gemeinsame Seniorenweihnachtsfeier der Volkssolidarität und der Stadt Neukalen im Bürgerhaus.

 

   18. Dezember:

   Die Kindertagesstätte „Spatzennest“ der Arbeiterwohlfahrt veranstaltet einen gut besuchten Adventsbasar im Bürgerhaus.