Wetteraussichten:
 
 
 
 
Schriftgröße:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Peenestadt Neukalen Vernetzt
 
Suchfunktion:
 
 
 
Newsletter:
 
 
Teilen auf Facebook
 

Info von der Stadtinformation Malchin

Stadt Neukalen, den 17.09.2021
Mit tiefer Betroffenheit haben wir vergangene Woche vom Tod des einstigen Bürgermeisters der Peenestadt Neukalen, Herrn Günter Plagens, erfahren.
Günter Plagens verstarb am 11. September 2021 im Alter von 79 Jahren.
Günter Plagens war jahrzehntelang in der Stadtpolitik aktiv. Ab 1979 war er Mitglied der Stadtvertretung und anschließend von 1990 bis 2002 hauptamtlicher Bürgermeister in Neukalen.
In dieser Zeit trug er wesentlich zur Entwicklung der Stadt bei.
Weichen für viele nachhaltig positive Entwicklungen in der Stadt wurden gestellt.
Im Jahre 2002 schloss die Peenestadt Neukalen einen Fusionsvertrag mit dem Amt Malchin- Land. Die Stadt wurde amtsangehörig; verzichtete aufgrund der damaligen gesetzlichen Rahmenbedingungen auf eine eigene Verwaltung. Aber die Stadt gab ihre Eigenständigkeit nicht auf.
An den Verhandlungen zur Fusion war Günter Plagens maßgeblich beteiligt und hat sich für die Belange der Stadt und der Mitarbeiter vehement eingesetzt.
Mit Wirksamwerden der Fusion wurde er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt.
Aber für Günter Plagens gab es keinen so wirklichen Ruhestand. Er engagierte sich auch weiterhin in vielen Bereichen ehrenamtlich und setzte sich auch immer für seine Stadt ein.
Seine Weggefährten kannten Günter Plagens als warmherzigen Mitmenschen, der immer das Wohl der Stadt und anderer in den Mittelpunkt stellte, nie sich selbst. Seine Familie füllte und erfüllte seine freie Zeit. Das Musizieren war ihm immer wichtig.
In Neukalen und darüber hinaus war er bestens vernetzt und begegnete seinen Mitmenschen auf Augenhöhe, mit Humor und einem Lächeln.
Günter Plagens hinterlässt seine Frau, seine drei Kinder und Enkelkinder.
Ihnen gilt insbesondere unser Mitgefühl.
Mit Günter Plagens verlieren wir ein Urgestein der Kommunalpolitik.
Er wird in seiner Peenestadt Neukalen und in unserem Amtsbereich unvergessen bleiben.
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.
(Anonym)
Willi Voß
Amtsvorsteher
Amt Malchin am Kummerower See
Manuela Rißer
Erste Stadträtin
Stadt Malchin
 

Bild zur Meldung: Info von der Stadtinformation Malchin

Fotoserien


Info von der Stadtinformation Malchin (17.09.2021)