Wetteraussichten:
 
 
 
 
Schriftgröße:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Peenestadt Neukalen Vernetzt
 
Suchfunktion:
 
 
 
Newsletter:
 
 
Teilen auf Facebook
 

Zuwendungsbescheid 17.12.2020

Stadt Neukalen, den 18.12.2020
Hallo Freunde!
Mit Mitte 50 den ersten Zuwendungsbescheid übergeben, das erlebte heute der neue Innenminister (seit 27.11.2020) des Landes Mecklenburg/Vorpommern, Torsten Renz in der Peenestadt Neukalen. Um es vorweg zu nehmen, er hat dies mit Bravour hinbekommen. Der Vollblut-Kommunalpolitiker hat nun andere Aufgaben und die sind gerade in diesen Zeiten weiß Gott keine leichten. Wir können ja tadeln und zweifeln, auch wir sind nicht mit allen Entscheidungen im Klaren, aber wer möchte schon diese Verantwortung übernehmen, hier geht es um das Ganze, nicht um den Einzelnen.
Zurück zum Eigentlichen. In Neukalen soll ab spätestens März 2022 ein Licht aufgehen, ein neues, nämlich im ganzen Ortgebiet soll die Straßenbeleuchtung auf LED-Licht umgestellt werden. Die Ortsteile der Peenestadt haben das schon hinter sich, jetzt kommt die Stadt an die Reihe. 101 Jahre nach dem Anschluß an das Elektrizitätsnetz beginnt für uns eine neue “Licht-Zeit“! Dafür überreichte Herr Renz heute den Zuwendungsbescheid. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 588.000,- €. 336.000, -€ laufen über Zuwendungen, 130.000,-€ über CO-Finanzierung und der Eigenanteil der Kommune beträgt 122.000,-€. Dafür entsteht Einiges. 72 neue Masten werden 237 Leuchten die Basis bieten, 4,36 Kilometer Kabel werden verlegt. Arbeit die hoffentlich auch vor Ort bleibt. Neukalen, ohnehin schon klimaneutral, leistet einen weiteren Schub in Sachen CO-2-Reduzierung. Die jährliche Einsparung wird bei 37.000 KWH liegen, das verspricht eine immense Kostensenkung.
Zuvor hatte Bürgermeister Voß einen kleinen Überblick über das momentane Stadtgeschehen gegeben. Der Herr Minister bedankte sich für diesen Einblick, blickte für die Gäste wörtlich durch die etwas größere politische Brille und gab somit einen Einblick in die derzeitige Lage. Er versicherte den Anwesenden Stadtvertretern, das die Mittel, die für die kommenden Jahre für die kommunale Arbeit geplant waren, auch sicher kommen werden. Das ist nicht nur eine politische, sondern auch eine menschliche Entscheidung der Verantwortungsträger. Denn hier an der Basis ist die Grundlage aller Entwicklung im Land.
Danach ging es für die kleine Schar noch zur Freiwilligen Feuerwehr. Herr Renz weilte nicht das erste Mal in Neukalen, doch im ältesten noch genutzten Feuerwehrhaus Europas, da war er noch nicht. 1872 entstand jener Bau. Der Minister und sein Stab ließen sich von MdL Marc Reinhardt und Wehrführer Rico Zoschke die Räumlichkeiten zeigen. Mit Interesse verfolgte Herr Renz den Ausführungen, hatte hier und dort seine Anmerkungen. Er zeigte sich offen für neue Projekte im Rahmen der Feuerwehr. Dann ging es für ihn bei schmuddeligem Novemberwetter weiter zum nächsten Termin. Bleibt zu hoffen das Herr Renz spätestens im “Lenz“ (März) 2022 Übergabe nach der Fertigstellung besseres Wetter hat.
 

Bild zur Meldung: Zuwendungsbescheid 17.12.2020

Fotoserien


Zuwendungsbescheid 17.12.2020 (17.12.2020)